Willkommen bei Innoland - der Datenbank für Erfindungen

INNOLAND ist die Datenbank für technische Ideen mit Zukunft. Hier finden Sie wirtschaftlich und technologisch interessante Technologien von EZN, Unternehmen und Hochschulen, die national und international in marktfähige Produkte und Verfahren umgesetzt werden können. Die Angebote sind zur Lizenzierung, zum Kauf der Patentrechte oder zur Entwicklungskooperation vorgesehen. Sie können Begriffe für die Volltextsuche eingeben oder Kategorien auswählen, die Sie interessieren.

Technologieangebote suchen und finden

Neueste Angebote

Optimierung der Stromverteilung in magnetischen Bauelementen

Die Erfindung betrifft leistungselektronische Schaltungen mit passiven magnetischen Bauelementen zur Energiespeicherung. Anhand des erfindungsgemäßen Konzepts kann die Verteilung von gleich- bzw. niederfrequentem Strom und hochfrequentem Strom in einer Induktivität auf unterschiedliche Leiter optimiert werden. Daraus ergeben sich eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten wie leistungselektronische Wandlerstufen, beispielsweise PV-Wechselrichter, aber auch Antriebsumrichter, Netzteile und Umrichter für Windkraftanlagen.

„Fegeschaufel“ Anbaugerät / Verfahren zur Aufnahme von auf einem Boden gelagerten Schüttgut

Die Technologie beinhaltet ein Anbaugerät für z. B. Schlepper-Frontlader, Teleskoplader, Radlader oder Hoflader - insbesondere mit Schaufel - zur Aufnahme von auf einem Boden gelagerten Schüttgut. Zu den Schüttgütern werden insbesondere Getreide, Granulate, Pellets etc. gezählt.

Verfahren zur Zustandsüberwachung von Leistungshalbleitern mit temperatursensitiven Parametern

Im Folgenden wird ein innovatives Verfahren zur Zustandsüberwachung von Leistungshalbleitern mit temperatursensitiven Parametern dargestellt. Mit der neuen Technologie kann auf besonders effiziente Art und Weise den Ausfall von Bauteilen vorgebeugt werden.

Konzept zum weitwinkligen Scannen von Antennendiagrammen mit geringem Leistungshub

Die Erfindung betrifft eine Mobilfunk-Basisstation zur Ausbildung einer Mobilfunk-Zelle. Die Sendeeinheit weist eine Antenne mit einem Antennenelement auf, das eine elektromagnetische Welle innerhalb der Mobilfunkzelle aussenden und Antennenkeulen in unterschiedlichen Richtungen erzeugen kann. Für jede Antennenkeule wird ein Leistungsverstärkungselement verwendet, sodass die Betriebsweise im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren effizienter wird.

Top
EZN - Navigation

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen