Willkommen bei Innoland - der Datenbank für Erfindungen

INNOLAND ist die Datenbank für technische Ideen mit Zukunft. Hier finden Sie wirtschaftlich und technologisch interessante Technologien von EZN, Unternehmen und Hochschulen, die national und international in marktfähige Produkte und Verfahren umgesetzt werden können. Die Angebote sind zur Lizenzierung, zum Kauf der Patentrechte oder zur Entwicklungskooperation vorgesehen. Sie können Begriffe für die Volltextsuche eingeben oder Kategorien auswählen, die Sie interessieren.

Technologieangebote suchen und finden

Neueste Angebote

Feuchtedetektor zur Erkennung von flüssigem Wasser auf einer zu untersuchenden Oberfläche

Auf vielen technischen Gebieten ist Feuchtigkeit aus unterschiedlichen Gründen unerwünscht. Beispielsweise kann Feuchtigkeit an den Außenoberflächen von Gebäudefassaden zur Bildung von mikrobiellem Bewuchs z.B. durch Schimmel, Algen, Pilze, Bakterien, Flechten und dergleichen führen. Dies gilt ebenso für die Innenwände von Gebäuden. Um die Gefahr einer möglichen Bildung von mikrobiellem Bewuchs auf einer Oberfläche frühzeitig vorhersagen zu können, kann es daher vorteilhaft sein, die Feuchtigkeit an der Oberfläche zu erkennen.

Ressourcenmanager-Management

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Betrieb eines Mehrprozessor-Computersystems. Es bietet eine Methode zur Zuweisung von Ressourcen für sichere und effiziente End-to-End-Übertragungen, einschließlich On-Chip- und Off-Chip-Verbindungen.

Integration von Datenübertragung und von Speicherfunktionen für elektrische Energie in Faserverbundmaterialien

Die Erfindung betrifft tragende Strukturen aus Faserverbundmaterialien mit integrierten Funktionen zur Datenübertragung und zur Speicherung elektrischer Energie. Die Technologie ist insbesondere geeignet für die Produktion von Bauteilen aus Faserverbundkunststoffen mit integrierten Funktionen der Datenübertragung und elektrischen Energiespeicherung.

Additiven Fertigung (3D-Druck) von Bauteilen mit Einsätzen

Die neue Technologie zielt darauf ab, vorgefertigte Elemente bzw. Einsätze (z. B. Zukaufteile, gespante Teile, massive Grundkörper) in additiv gefertigte Elemente zu integrieren, den Einfluss der Aufbaurichtung zu mindern und neue Materialkombinationen zu ermöglichen.

Top
EZN - Navigation