Wirtschaftlichkeitsanalyse

Ein Patentschutz ist aus ökonomischer Sicht nur dann sinnvoll, wenn die Aussichten auf eine technische und wirtschaftliche Realisierung vielversprechend sind. Daher sollte ergänzend zur Neuheitsrecherche noch vor einer Patentanmeldung eine Kosten-Nutzen-Analyse bzw. Wirtschaftlichkeitsanalyse durchgeführt werden, um zu prüfen, ob eine Investition in Schutzrechtsmaßnahmen auch im betriebswirtschaftlichen Sinne lohnend ist.

Unsere Kosten-Nutzen-Analyse

Wie hoch die Aussichten einer erfolgreichen unternehmerischen Umsetzung der Erfindung sind und welche Gewinne sich voraussichtlich erzielen lassen, wird im Rahmen einer kompakten Wirtschaftlichkeitsanalyse ermittelt. EZN führt eine kursorische Markt- und Wettbewerbsrecherche durch, in die betriebswirtschaftliche Erfahrungswerte aus mehreren Tausend Vorhaben einfließen. Im Fokus der Betrachtungen stehen Ihre geplante unternehmerische Umsetzung (Lizenzvergabe, Verkauf, Eigenverwertung), die technische Entwicklung und Ihr individuelles Vermarktungsszenario.

Im Ergebnis wir deutlich, welchen Nutzen Sie aus einer kommerziellen Umsetzung im Zusammenhang mit einer Patentanmeldung erzielen könnten und welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssten. Diese Rückschlüsse sind auch wichtig, um eine passgenaue Patentierungsstrategie zu entwickeln, die Sie vor weiteren finanzielle Risiken schützt.

Gut zu wissen

Die Wirtschaftlichkeitsanalyse kann innerhalb des Patentförderprogramms WIPANO mit bis zu 800 Euro bezuschusst werden.

EZN erstellt auch spezielle Gutachten, aus denen der Wert einer Technologie, einer Patentanmeldung oder eines Schutzrechtsportfolios hervorgeht. Unsere objektiven Patentbewertungen dienen Kapitalgesellschaften und Investoren im Rahmen von Finanzierungen als Entscheidungsgrundlage.

Sie sind an unserer Wirtschaftlichkeitsanalyse interessiert? Setzen Sie sich gerne mit uns über das Kontaktformular in Verbindung.

Zur Übersicht „Unsere Leistungen

 

Sie lesen gerade: Wirtschaftlichkeitsanalyse

Top